Direkt zum Inhalt

Phönix Netzwerkertag am 22.09.2018 im WaSe in Berlin

Hiermit laden wir alle Interessierten herzlich zu unserem Phönix Netzwerktag am Samstag, den 22.09.2018 nach Berlin ins Seminarzentrum WaSe ein.

Diesmal liegt der Schwerpunkt des Netzwerkertages auf dem Thema "Kommunikation", zu dem wir unterschiedliche Workshops, Übungen und Diskussionen für euch vorbereitet haben. Hierzu bieten wir verschiedene Perspektiven an, über die wir uns gerne mit anderen Menschen austauschen würden.

Themen / Programm

Begrüßung und Einführung in den Netzwerktag

Wir beginnen mit einer kurzen Vorstellung der Phönix-Netzwerker, geben einen Überblick über den Tag / Themen und klären alle organisatorischen Fragen mit den Teilnehmern.

(Tony Kühn)

WS: Verständnis-Hexagon: Die 6-Aspekte des Verstehens

Das Verständnis-Hexagon ist ein einfaches Kommunikationsmodel, bei dem es um sechs unterschiedliche Arten geht, wie wir die Bedeutung von Mitteilungen von anderen Menschen verstehen oder missverstehen. Nicht wenige Streitigkeiten, Missverständnisse und Konflikte beruhen darauf, dass wir einen anderen Standpunkt nicht verstehen oder akzeptieren. Das Modell erklärt die Grundlagen erfolgreicher Kommunikation und gibt wertvolle Hinweise, wie wir Missverständnisse erkennen und auflösen können.

(Tony Kühn)

WS: Embodied Communication EC mit praktischen Übungen

In vielen Kommunikationsmodellen wird nur der Kopf für die Kommunikation miteinbezogen und dass wir den anderen Menschen eine konkrete Nachricht mitteilen wollen. In der EC wird der Mensch ganzheitlich wahrgenommen. Unser Körper und Geist kommuniziert ständig. Dies können wir nicht unterbinden und auch nicht kontrollieren. Die beteiligten Menschen, die miteinander kommunizieren, tauschen die wesentlichen Bedeutungen durch Synchronisation und Desynchronisation ihres Körperausdrucks aus. Resonanz und Dissonanz machen die Kommunikation aus. In diesem Workshop möchte ich euch die Theorie und Praxis der EC vorstellen. Auch wird die Möglichkeit gegeben diese praktisch selbst auszuprobieren.

(Elena Schulze)

WS: Stimme und Kommunikation – der Ton macht die Musik?

In diesem kleinen Workshop wollen wir gemeinsam den Zusammenhang von Körper, Stimme und Atmung durch Stimmübungen erforschen. Allein ob ein Satz in einer aufrechter Haltung oder gebückt gesprochen wird, macht einen Unterschied. Auch wie unsere Stimmung ist, spiegelt sich in unserer Stimme wider. Die Stimme trägt also durch den Klang und die Tonlage wesentlich dazu bei, ob eine Kommunikation erfolgreich ist oder auch nicht.

(Tatjana)

WS: "Das Medium bestimmt die Botschaft"

Kommunikationstheoretiker Marshall McLuhan (1911 - 1980) prägt bis in unsere Tage für Soziologen, Journalisten und Medienschaffende die Diskussion, wie offen und wie begrenzt Kommunikation in der Postmoderne ist. Er prägte bereits 1968 den Begriff des "Globalen Dorfes" und seine Grundthese "Das Medium bestimmt die Botschaft" wird seitdem kontrovers diskutiert. Vorgestellt werden McLuhans Kernaussagen und was sie für Spiritualität-Suchende und Philosophie-Begeisterte bedeuten könnten.

(Rolush)

WS: Einführung in die Energieübungen der Nada-Brahma-Meditation

Einführung in die alte Meditationstechnik des Nada-Brahma (übersetzt "Brahma" = Welt - "Nada" = Klang -> Die Welt ist Klang). In der Kurzform wird gezeigt, wie man mit sanften Bewegungen und einer vibrierenden Stimme Energien sammeln und verteilen kann und so Körper und Geist harmonisiert.

(Jörg Scholz)

WS: Kooperation und Selbstgefühl – Wie Kommunikation in der Kindheit unser Erwachsenenleben bestimmt

Ausgehend vom Ansatz des dänischen Familientherapeuten und Pädagogen Jesper Juul will ich in meinem Kurzvortrag aufzeigen, wie bestimmend die Kommunikation in der Kindheit für das Leben eines Erwachsenen bleibt. Was geschieht, wenn unsere Integrität so stark verletzt wird, dass wir die Fähigkeit zur Kooperation verlieren? Welche Auswirkungen hat ein mangelndes Selbstgefühl für die persönliche Entwicklung (und warum ist es sogar wichtiger als Selbstvertrauen)? Konnten wir damals die Verantwortung für freie Entscheidungen übernehmen (beispielsweise in Bezug auf unser Schlafbedürfnis) – was Kinder schon gut können? Oder wurden wir für die zwischenmenschliche Stimmung in der Familie verantwortlich gemacht – was Kinder heillos überfordert? Viele Problematiken unseres Lebens wurzeln in unseren Kommunikationserfahrungen als Kleinkinder mit Eltern und anderen Wegbegleitern.

(Jörg Scholz)

Abschluss: Abendessen und Diskussionen

Wir rechnen damit, dass die Veranstaltungen ca. 19.30 Uhr abgeschlossen sind. Danach laden wir noch alle zu einem gemeinsamen Essen und anregenden Gesprächen (Open End) ein.

Anmeldung

Wann: 22.09.2018 12.30 Uhr Treffen / Beginn der Veranstaltung

Wo: Seminarzentrum WaSe - Oraniendamm 55 - 13469 Berlin / Waidmannslust