Willkommen bei den Phönix Netzwerkern

Phönix Netzwerkertag am 18.06.2022 im WaSe in Berlin

Hiermit laden wir alle Interessierten herzlich zu unserem Phönix Netzwerktag am Samstag, den 18.06.2022 ein.

Wir bieten verschiedene Perspektiven an, über die wir uns gerne mit anderen Menschen austauschen würden.

Einlass: 12:30 Uhr
Beginn: 13:00 Uhr

Autonomie und Ausnahmezustand

Wie man in Zeiten von Krisen seine Freiheit bewahren kann

Mit diesem Vortrag will ich die Bedeutung unserer individuellen Freiheit gerade in krisengeschüttelten Zeiten betonen und aufzeigen, wie sie sich gegen die Zumutungen des gesellschaftlichen Anpassungsdrucks bewahren lässt – aber auch wie damit umzugehen ist, wenn das dem Einzelnen nicht gelingt. Dazu muss die Frage beantwortet werden, welchen praktischen Begriff von Freiheit wir brauchen – jenseits der hirnphysiologischen Diskussionen, ob es überhaupt einen freien Willen gibt. Wo muss ich konform sein; wo kann ich Widerstand leisten; wie bleibe ich bei dem, was mir wichtig ist?

Dazu werde ich mich mit dem Autonomie-Begriff des Soziologen Harald Welzer und den Analysen des Psychoanalytikers Hans-Joachim Maaz über den Zustand unserer Gesellschaft auseinandersetzen.

Workshopleiter Jörg
(ca. 60 Minuten)

Angeleitete Meditation

Der Phönix breitet seine Flügel aus und befreit sich von seinen Fesseln.

Workshopleiter Rainer
(ca. 30 Minuten)

Qigong

Leiten und Bewahren der inneren Energie.

Workshopleiter Tony
(ca. 30 Minuten)

Anmeldung

Kontakt: Rainer Dallmann
Tel.: 030 402 08 388
Mobil: 0179 50 20 50 7
oder info@phoenix-netzwerker.de

Anmeldunginfo@phoenix-netzwerker.de


Phönix Netzwerkertage in 2022

17.09.2022

05.11.2022


Phönixkraft

phoenixtee_endversion-fuersWeb_0.jpg

Ja, ich weiß, woher ich stamme,
Ungesättigt gleich der Flamme
Glühe und verzehr’ ich mich.
Licht wird alles was ich fasse,
Kohle alles, was ich lasse,
Flamme bin ich sicherlich.

(Ecce homo, Nietzsche)

Sonnenkraft

Die Sonne scheint wieder,
sie dringt tief in meine Haut
und belebt jede Zelle meines Körpers.
Sie reinigt mein Herzfeuer.
Meine Flamme brennt klar und hell
und ich spüre die Kraft in mir,
die erschaffen und wachsen will.
Ein tiefes Ziehen in meiner Kehle
kündigt meinen Ruf an.
Der Ruf der Lebenskünstlerin,
die leuchtet wie ein Stern im Himmel.
Denn sie folgt ihren Ruf und brüllt ihn mit ihrer ganzen Kraft
heraus in allen Himmelsrichtungen.
Willkommen Welt,
ich bin ein Schöpferin,
übernehme meine Verantwortung,
erblühe und erschaffe,
mich, mein Leben und die Welt.

Elena 18.04.2018

Phoenix_Ei_IMG_0223_0_0.jpg